Meilen

Falsche Polizisten: Seniorin vor Geldübergabe bewahrt

Die bald 90-jährige Frau konnte in einem Taxi lokalisiert und kurz vor der geplanten Geldübergabe kontaktiert werden. (Symbolbild)

Die bald 90-jährige Frau konnte in einem Taxi lokalisiert und kurz vor der geplanten Geldübergabe kontaktiert werden. (Symbolbild)

Falsche Polizisten haben versucht, einer Seniorin im Bezirk Meilen Geld abzunehmen. Die richtige Polizei konnte die Geldübergabe jedoch noch rechtzeitig verhindern.

Am Donnerstag kurz vor Mittag erfuhr die Kantonspolizei, dass eine Seniorin bei einer Schalterperson wahrscheinlich für Telefonbetrüger eine grössere Menge Bargeld bezogen hatte.

Die bald 90-jährige Frau konnte in einem Taxi lokalisiert und kurz vor der geplanten Geldübergabe kontaktiert werden. Schliesslich kehrte die Frau mit dem Geld - mehreren zehntausend Franken - nach Hause zurück.

Sie war eines von zahlreichen potentiellen Opfern, welche diese Woche von unbekannten Betrügern telefonisch kontaktiert worden war. Diese gaben sich als Polizisten aus, wie die Kantonspolizei Zürich am Freitag mitteilte.

Meistgesehen

Artboard 1