Zürichsee

Falsche Haken und keine Papiere: Zehn Sportfischer gebüsst

Insgesamt wurden von der Kantonspolizei Schwyz und Zürich 100 Hobbyfischer kontrolliert - Bei welchen es nur wenig zu Beanstanden gab.

Insgesamt wurden von der Kantonspolizei Schwyz und Zürich 100 Hobbyfischer kontrolliert - Bei welchen es nur wenig zu Beanstanden gab.

Bei einer Kontrolle auf dem Gebiet des Zürich- und des Obersees sind am Samstag zehn Hobbyfischer gebüsst worden. Sie hatten die nötigen Papiere nicht dabei, benutzen falsche Haken oder es gab andere administrative Verfehlungen. Kontrolliert wurden rund 100 Hobbyfischer.

Mit den zehn Übertretungen habe es insgesamt nur wenige Beanstandungen gegeben, teilte die Schwyzer Kantonspolizei am Montag mit. Die Fischer gingen entweder am Ufer oder auf Booten ihrem Hobby nach. Die Kontrolle wurde am Samstagvormittag von Polizisten und Fischereiaufsichtsbehörden aus den Kantonen Zürich und Schwyz durchgeführt.

Aktuelle Polizeibilder aus der Schweiz

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1