Laupen ZH

Fahrlässiger Kellerbrand fordert einen Verletzten

Dank der schnell ausgerückten Feuerwehrkräfte konnte der Kellerbrand rasch unter Kontrolle gebracht werden. (Symbolbild)

Dank der schnell ausgerückten Feuerwehrkräfte konnte der Kellerbrand rasch unter Kontrolle gebracht werden. (Symbolbild)

Bei einem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses ist in der Nacht auf Dienstag in Laupen ZH eine Person verletzt worden. Ausserdem mussten weitere Bewohner zur Kontrolle ins Spital.

Gemäss der Kantonspolizei Zürich ging die Meldung, es würde aus einem Keller brennen, via Schutz&Rettung gegen 00.45 Uhr bei ihnen ein. Das Feuer konnte dank den sofort ausgerückten Löschkräften schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Eine Person zog sich unbekannte Verletzungen zu und musste nach der Erstversorgung mit dem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden. Aufgrund der starken Rauch- sowie Russemission mussten mehrere Bewohner zur Kontrolle ins Spital gefahren werden. Der Sachschaden beläuft sich auf einen Betrag von mehreren zehntausend Franken.

Nach ersten Erkenntnissen dürfte die Brandursache durch Fahrlässigkeit eines Bewohners zurück zu führen sein. Weitere Abklärungen durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich sind im Gang.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1