Lehrplan 21

Fach Religion und Kultur soll im Kanton Zürich eigenständig bleiben

Sollen die Schulfächer Religion und Kultur weiter einzeln unterrichtet werden? Der Lehrplan 21 sieht es nicht zwingend vor.

Sollen die Schulfächer Religion und Kultur weiter einzeln unterrichtet werden? Der Lehrplan 21 sieht es nicht zwingend vor.

Das Fach Religion und Kultur soll auf der Primarstufe im Kanton Zürich weiterhin als eigenständiges Fach unterrichtet werden. Dies fordert der Kirchenrat der reformierten Landeskirche im Hinblick auf die Einführung des Lehrplans 21. Das Zürcher Stimmvolk habe sich schliesslich 2006 dafür ausgesprochen.

Der Kirchenrat lehnt das Vorhaben ab, die Lektionen für den Fachbereich Religionen, Kulturen und Ethik in den Fachbereich Natur, Mensch und Gesellschaft eingehen zu lassen. Damit würde es unmöglich, ein solides Orientierungswissen für ein multireligiöses Umfeld zu vermitteln, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag.

Als problematisch erachtet es der Kirchenrat auch, wenn das Fach von Lehrpersonen unterrichtet würde, die sich keine Kompetenzen im Bereich Religion und Kultur erworben haben. "Damit würden die Anstrengungen bei der Ausbildung in Frage gestellt", schreibt die reformierte Landeskirche.

Das Zürcher Stimmvolk habe sich 2006 im Rahmen einer Volksabstimmung nach der Abschaffung des Unterrichts in Biblischer Geschichte klar für ein eigenständiges Fach Religion und Kultur ausgesprochen, betont der Kirchenrat.

Im September endete die Vernehmlassung zum Lehrplan 21 im Kanton Zürich. Diese wird derzeit ausgewertet. Geht es nach der Regierung, soll der Bildungsrat bis im Frühling 2017 entscheiden, wann der neue Lehrplan definitiv eingeführt wird.

Das letzte Wort in dieser Angelegenheit könnte allerdings das Zürcher Stimmvolk haben - möglicherweise allerdings erst nach der Einführung des Lehrplanes. Eine zustande gekommene Initiative aus bürgerlichen Kreisen fordert, dass nicht der Bildungsrat, sondern der Kantonsrat die Einführung des "Lehrplan 21" bestimmt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1