«Extinction Rebellion»
Dutzende Aktivistinnen und Aktivisten von Extinction Rebellion demonstrierten wieder

Am Mittwochmittag kam es erneut zu einer Versammlung der Umweltgruppe Extinction Rebellion. Diesmal am Zürcher Hauptbahnhof.

Drucken
Teilen
Bereits im September demonstrierte die Umweltgruppe in der Bahnhofshalle. (Symbolbild)

Bereits im September demonstrierte die Umweltgruppe in der Bahnhofshalle. (Symbolbild)

Alexandra Wey

Am Mittwochmittag gegen 11.45 Uhr versammelten sich erneut Aktivistinnen und Aktivisten der Gruppe Extinction Rebellion am Hauptbahnhof in Zürich. Die Stadtpolizei sowie auch die Kantonspolizei Zürich reagierten unmittelbar mit Personen- und Effektenkontrollen darauf, um weitere Blockaden und Ausschreitungen zu verhindern.

Gegenüber Dutzenden Beteiligten wurden Wegweisungen ausgesprochen – und rund zwölf Personen mussten die Polizei auf die Wache begleiten. Der Einsatz der Blaulichtorganisationen dauerte eineinhalb Stunden an. Zuvor umstellte die Polizei die Aktivistinnen und Aktivisten, die einen Sitzstreik veranstalteten und sangen. Bereits zwei Tage lang legten die Demonstrationen von Extinction Rebellion mehrere Strassen in der Innenstadt für den Verkehr stundenlang lahm. (ld.)

Aktuelle Nachrichten