Ein Passant hatte den mitternächtlichen Disput im Juni auf Video gebannt und nun dem "Blick" zugespielt. Hätte Ledergerber 250 Franken für die Leerfahrt des Abschleppers bezahlt, wäre die Sache erledigt gewesen. Dazu war der genervte Ex-Stapi aber nicht bereit.

"Ich bin ein himmeltraurig armer Pensionist. Sie schleppen diesen Karren auf keinen Fall ab", sagt Ledergerber im Video. Er könne keine Ausnahme machen, entgegnet der Abschlepper.

Schlussendlich übergab der Abschlepper dem fehlbaren Politiker eine Rechnung über 250 Franken. Fest steht nämlich laut "Blick", dass Ledergerber tatsächlich falsch parkiert hat. Ein Foto zeigt die Verbotstafel beim Parkplatz. "Ein klarer Fall", schreibt die Zeitung in ihrer Dienstag-Ausgabe.