Bildung

Ex-Maturanden geben ihren Kantonsschulen ein gutes Zeugnis

Maturand wegegn Plagiat nicht zu Prüfung zugelassen (Symbolbild)

(Symbolbild)

Maturand wegegn Plagiat nicht zu Prüfung zugelassen (Symbolbild)

Ehemalige Zürcher Maturandinnen und Maturanden haben in einer Umfrage ihrer Mittelschule ein gutes Zeugnis ausgestellt. Sie fühlen sich gut auf das Hochschulstudium vorbereitet.

 «Eher kritisch» beurteilten sie jedoch die Unterstützung bezüglich Studienwahl.

Über 90 Prozent sind rückblickend mit ihrer Mittelschule zufrieden, wie der Zürcher Bildungsrat in einer Mitteilung vom Mittwoch schreibt. Befragt wurden Absolventen aller 21 kantonalen Gymnasien.

Die meisten Befragten gaben an, sowohl in persönlichkeitsbildender Hinsicht wie auch bezüglich Methodenkompetenzen gut auf das Studium und auf eine nachfolgende Tätigkeit vorbereitet gewesen zu sein. Sie fühlten sich kompetent, eigenverantwortlich zu lernen, mit anderen zusammenzuarbeiten und Arbeitsergebnisse zu präsentieren.

Über drei Viertel der Befragten fühlen sich zudem fachlich kompetent. Der Ausbildungsstand in einem Fach wird generell höher bewertet, wenn der Unterrichtsumfang grösser ist und wenn das Fach von den Schülerinnen und Schülern selbst gewählt werden konnte. Als «eher gut» bewerten sie ihre Fähigkeiten im Umgang mit IT-Anwendungen.

Die ehemaligen Gymnasiastinnen und Gymnasiasten gab an, sie hätten schulintern oder bei einer externen Laufbahnberatung nicht allzu gute Unterstützung für die Studienwahl erhalten.

Die repräsentative Umfrage fand 2012 zum fünften Mal statt. Alle drei Jahre werden ehemalige Zürcher Mittelschülerinnen und Mittelschüler zwei Jahre nach ihrem Maturitätsabschluss befragt. Die Einschätzungen der Zürcher Mittelschulabsolventinnen und -absolventen decken sich weitgehend mit den Antworten der Befragten anderer Kantone, wie es in der Mitteilung heisst.

Meistgesehen

Artboard 1