Das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich beliefert neu auch Mieterinnen und Mieter mit Solarstrom vom hauseigenen Dach. In den Genuss des Angebots kommen die Bewohner einer Genossenschaftssiedlung in Zürich-Leutschenbach. Dort sollen künftig etwa 30 Prozent des jährlichen Strombedarfs mit Solarstrom gedeckt werden.

Partner der EWZ ist die Baugenossenschaft "mehr als wohnen" mit ihrer gleichnamigen Wohn- und Gewerbesiedlung. Die Dächer der rund 370 Wohnungen in 13 Gebäuden seien optimal ausgerichtet, um die Sonneneinstrahlung effizient zu nutzen, teilte das EWZ am Freitag mit.

Der Energiebedarf der Haushalte wird zunächst mit dem eigenen Solarstrom gedeckt. Für den restlichen Bedarf muss sich jeder Haushalt für ein EWZ-Stromprodukt entscheiden. Produziert die Anlage mehr Strom als benötigt, speist ihn die EWZ in ihr Stromnetz ein. (sda)