Winterthur

Erster Schweizer Geldschnüffelhund «Junior» an Krebs gestorben

Drogenspuerhund «Junior» während einer Demonstration in Winterthur

Drogenspuerhund «Junior» während einer Demonstration in Winterthur

Der erste Geldschnüffelhund der Schweiz ist tot. Bei dem 8-jährigen Springerspaniel war Krebs diagnostiziert worden, wie die Stadtpolizei Winterthur mitteilte. Am Dienstagmorgen musste das Tier eingeschläfert werden.

„Junior van de Engelse" habe sich in solch schlechter gesundheitlicher Verfassung befunden, dass sich sein Besitzer am Dienstagmorgen für die Euthanasie entschlossen habe, heisst es in der Mitteilung.

Der langjährige Drogensuchhund war ein Sympathieträger für die Stadtpolizei Winterthur. Seit dem Abschluss seiner Ausbildung zum Geldsuchhund im August vergangenen Jahres kam „Junior" gegen 50 Mal zum Einsatz. Er erschnüffelte Bargeld im Wert von mehreren tausend Franken. (sda)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1