Dübendorf

Eröffnung der Samsung Hall: Die Zuschauer können sich auf etwas gefasst machen

Mit Bligg, Göla und weiteren Schweizer Musikern wird am Freitag in Dübendorf die Samsung Hall eröffnet. Mit ihren über 5000 Plätzen ist sie die zweitgrösste Veranstaltungshalle im Raum Zürich, gleich nach dem Hallenstadion mit 12'000 Plätzen.

Die 2000 Quadratmeter grosse Halle ist mit einer 120 Quadratmeter grossen LED-Wand ausgestattet. Neben der Samsung Hall gibt es noch zwei kleinere Räume mit 580 respektive 800 Stehplätzen.

Den Bau in der Dübendorfer Industriezone hat der Unternehmer Hans-Ulrich Lehmann für 40 Millionen Franken erstellen lassen. Lehmann ist überzeugt, dass die multifunktionale Halle einem Bedürfnis entspricht. Buchungen von mehreren Firmen und Kongressveranstaltern lägen bereits vor.

Regelmässiger Mieter wird auch die Freikirche ICF, die mit ihren sonntäglichen Grossanlässen von der Maag-Halle im Zürcher Kreis 5 nach Dübendorf zieht.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1