Die Polizei verhaftete den mutmasslichen Täter an seinem Wohnort in Winterthur.

Kurz vor 3 Uhr alarmierte eine 27-jährige Frau die Polizei, dass ein Mann auf sie und ihren Ehemann geschossen habe, wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Zürich vom Freitag heisst.

Gemäss ersten Abklärungen hatte ein Mann an der Haustüre geläutet. Als sich das Ehepaar über die Gegensprechanlage meldete, reagierte dieser nicht.

Darauf begab sich das Ehepaar an ein Fenster, als der Mann plötzlich eine Faustfeuerwaffe zog und mehrere Schüsse abgab. Die Projektile verfehlten die Frau und ihren 31-jährigen Ehemann. Der Mann zog sich durch splitternde Glasteile aber oberflächliche Verletzungen im Brustbereich zu.

Im Zuge der Ermittlungen verhaftete die Polizei den mutmasslichen Täter an seinem Wohnort in Winterthur. Der 25-jährige Schweizer wird der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt. Motiv und Hintergrund sind noch unklar.