Zürich

Erfinder des schnellsten Töffs der Welt erzählt von seinen Knochenbrüchen

Rocky Robinson erzählt vom schnellsten Töff der Welt.

Rocky Robinson erzählt vom schnellsten Töff der Welt.

Sie sind die beiden Stargäste an der diesjährigen Swiss-Moto in Zürich: Pilot Rocky Robinson und sein Lieblingsgefährt, das schnellste Motorrad der Welt, «Formula Top 1».

Diesen Mittwoch öffnete die Swiss-Moto in der Messe Zürich ihre Tore für Motorradfans aus der ganzen Welt. Die Hauptattraktion der Veranstaltung ist zugleich eine Europapremiere. «Formula Top 1», das schnellste Motorrad der Welt wird zum ersten Mal in unseren Breitengraden gezeigt.

Optisch erinnert der Streamliner eher an eine Rakete als an ein Strassengefährt. Dies aus gutem Grund – die Maschine hat 1000 PS und bringt es auf über 600 Kilometer pro Stunde. Auf der Strasse wird man «Formula Top 1» daher eher weniger antreffen. 

Schnellstes Motorrad der Welt in Zürich.

Schnellstes Motorrad der Welt in Zürich.

Wie sich ein Ritt auf der Rakete anfühlt, kann man dennoch aus erster Hand erfahren. Die Schöpfer des Flitzers, wie auch dessen Pilot, Rocky Robinson, stellen ihr Baby gemeinsam vor und stehen dem Besucher Rede und Antwort.

Der Pilot riskiert mit jeder Fahrt sein Leben und hat für seine Leidenschaft bereits unzählige Knochenbrüche in Kauf genommen. Bremsen kann ihn dies jedoch nicht. Denn das Ziel nach seinem Besuch in der Schweiz steht bereits fest: ein neuer Geschwindigkeitsweltrekord. (mak)

Meistgesehen

Artboard 1