Halloween
Entfernte Schachtdeckel, konfiszierte Messer, fliegende Eier: 120 Polizeieinsätze im Kanton Zürich

Entfernte Schachtdeckel, konfiszierte Messer und Baseballschläger: Halloween beschränkt sich mittlerweile nicht mehr auf gruslige Verkleidungen und "Süsses oder Saures". Das Volksschulamt sieht die Verantwortung aber eindeutig bei den Eltern.

Merken
Drucken
Teilen
In den meisten Fällen wurde die Polizei wegen kleineren Vorfällen gerufen, etwa weil Kinder Eier an Häuser und Fahrzeuge warfen. (Symbolbild)

In den meisten Fällen wurde die Polizei wegen kleineren Vorfällen gerufen, etwa weil Kinder Eier an Häuser und Fahrzeuge warfen. (Symbolbild)

Fast 120 Mal mussten die Stadtpolizeien Zürich und Winterthur und die Zürcher Kantonspolizei am Dienstagabend ausrücken. In den meisten Fällen wurde die Polizei wegen kleineren Vorfällen gerufen, etwa weil Kinder Eier an Häuser und Fahrzeuge warfen.

In zahlreichen Fällen waren die Streiche aber längst nicht mehr harmlos. So wurden etwa in Winterthur mehrere Schachtdeckel von Strassen entfernt, in der Stadt Zürich wurden Brände gelegt, so dass sogar die Feuerwehr ausrücken musste.

Die Polizei musste einige Jugendliche mit auf den Posten nehmen, Baseballschläger und Messer wurden konfisziert.

Ein privates FestHalloween ist offenbar der neue Schulsilvester, der im Kanton Zürich schon vor geraumer Zeit offiziell abgeschafft wurde. Seit Jahren sind am letzten Schultag im Jahr kaum noch Kinder in den Quartieren unterwegs. Statt Unfug zu machen, werden sie von den Lehrern beschäftigt, etwa mit Disco in der Turnhalle oder einem Frühstück.

Beim Thema Halloween sehen sich die Schulen aber nicht in der Pflicht. Halloween habe, anders als Schulsilvester, rein gar nichts mit der Schule zu tun. Das sei ein privater Anlass, hiess es beim Volksschulamt auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

Somit seien die Eltern für das Verhalten ihrer Kinder verantwortlich. Es sei den Schulen freigestellt, in einem Eltern-Brief auf das Thema aufmerksam zu machen. Der Kanton werde bei diesem Thema aber sicher nicht aktiv.