Adliswil
Enkeltrick-Betrüger erbeuten über 100'000 Franken

Eine Enkeltrick-Bande hat am Mittwochnachmittag einer 66-jährigen Frau in Adliswil über 100'000 Franken abgeknöpft. Das Geld sollte für die Eigentumswohnung einer angeblichen Freundin sein.

Drucken
Teilen
Dreiste Enkeltrick-Betrüger: Die Anruferin wollte Geld für eine Eigentumswohnung leihen. (Symbolbild)

Dreiste Enkeltrick-Betrüger: Die Anruferin wollte Geld für eine Eigentumswohnung leihen. (Symbolbild)

Keystone

Die 66-jährige Frau aus Adliswil bekam um etwa 15.30 Uhr einen Anruf von einer angeblichen Freundin, wie die Kantonspolizei Zürich am Donnerstag mitteilte. Die Anruferin wollte Geld für eine Eigentumswohnung leihen und verband die Frau mit einem angeblichen Anwalt, der weitere Details bekannt gab.

Nach den Telefongesprächen hob die Frau auf mehreren Banken Bargeld im Gesamtwert von über hunderttausend Franken ab. Das Geld übergab sie vor ihrem Wohnort auf der Strasse einer unbekannten Kurierin. Die Geschädigte merkte am anderen Tag den Betrug und erstattete Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei.

Am Mittwochvormittag gingen aus Adliswil und Horgen bei der Polizei zwei Anrufe über weitere Enkeltrick-Betrugsversuche ein. Es blieb in beiden Fällen bei einem Versuch.

Aktuelle Nachrichten