Solidarität
Endlich schuldenfrei: Junger Zürcher sammelt 40'000 Franken mit Spendenaufruf

Mit einem nicht ganz alltäglichen Spendenaufruf sorgte Jordan Oliver Tewelde auf Facebook für Aufsehen. Der 23-jährige Zürcher sammelte kein Geld für den Regenwald oder sein Startup-Unternehmen, sondern um seine Schulden zu tilgen. Dies ist ihm nun gelungen.

Drucken
Teilen
Hat es geschafft: Jordan Oliver Tewelde hat in nur einem Monat mehr als 40'000 Franken Spendengelder zusammenbekommen.

Hat es geschafft: Jordan Oliver Tewelde hat in nur einem Monat mehr als 40'000 Franken Spendengelder zusammenbekommen.

Limmattaler Zeitung

«We made it!» freut sich Jordan Oliver Tewelde in seiner Videobotschaft auf Facebook. Im bunten Konfetti-Regen bedankt sich der 23-jährige Zürcher bei den insgesamt 480 Menschen, die ihm mit ihren Spenden aus der Patsche geholfen haben. Unglaubliche 40'677 Franken hat der junge Koch mit der Facebook-Aktion in kürzester Zeit zusammenbekommen.

Rund einen Monat ist es her, als Tewelde über das soziale Netzwerk Facebook per Videobotschaft an die Öffentlichkeit getreten ist. Damals erklärte er: «Ich habe vor 2 Jahren einer Frau bei einem Fahrradunfall den Arm gebrochen, wurde verurteilt und muss seither für alle Kosten aufkommen, da meine Mutter kurz zuvor die Haftpflichtversicherung gekündigt hatte. Bis heute musste ich 40'000 Franken zahlen. Mein Leben seit diesem Zeitpunkt ist eine Tortur. Ich schaffe es nicht mehr alleine und brauche eure Hilfe.»

«Unglaublich und überwältigend»

Sein Hilferuf wurde erhöht. Dutzende Facebook-User zeigten sich solidarisch mit dem verschuldeten Zürcher und spendeten eifrig Geld. Bereits nach zwei Wochen konnte sich Tewelde über mehr als 21'000 Franken Spendengelder freuen.

Nun, nachdem sein Ziel von 40'000 Franken erreicht sind, zeigt sich der junge Koch in seiner Dankesrede sichtlich erleichtert: «Es ist unglaublich und überwältigend, welche Welle der Solidarität mein Aufruf ausgelöst hat.» Er sei bereits dem Betreibungsamt einen Besuch abgestattet, um seine hohen Schulden zu begleichen.

Als Dankeschön an seine Spender will Tewelde ein Konzert organisieren. Weiter hat er angekündigt, sich für die Umwelt einzusetzen und per Volksinitiative etwas gegen das Problem des Food Wastings zu unternehmen.