Energie
EKZ startet Förderprogramm für Kühl- und Gefriergeräte

Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) starten am Montag ein Förderprogramm für energieeffiziente Kühl- und Gefriergeräte für Supermärkte, den Detailhandel und die Gastronomie.

Merken
Drucken
Teilen
(Symbolbild)

(Symbolbild)

Keystone

Mit einer Beratung werden den Unternehmen Energiesparpotenziale aufgezeigt.

Im Fokus sind offene Kühlgeräte in Supermärkten, im Detailhandel, in Kiosken und der Gastronomie, wie die EKZ am Donnerstag mitteilten. Diese Geräte verbrauchen in der Schweiz insgesamt etwa eine Milliarde Kilowattstunden Strom im Jahr. Gemäss Mitteilung würden die energieeffizientesten Geräte am Markt diesen Energieverbrauch halbieren.

Mit dem Programm fördern die EKZ steckerfertige Kühl- und Gefriergeräte mit Türen oder Deckeln statt offener Bauform. Für die Stromkunden der EKZ stehen eine Million Franken über drei Jahre zur Verfügung. Davon übernehmen die EKZ 600'000 Franken und ProKilowatt steuert weitere 400'000 Franken bei.