Der dort erzeugte Strom wird für rund 800 durchschnittliche Haushalte reichen. Im vergangenen Jahr haben die EKZ 15 neue Anlagen mit insgesamt 7500 Solarpanels auf gemieteten Dächern von Gemeinden, Bauernhöfen und Industriekonzernen montiert, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Damit wurde die Produktion von Solarstrom innerhalb eines Jahres verdoppelt.

Da die Solaranlagen rund 25 Jahre in Betrieb sind, müssen die genutzten Dächer in einem guten Zustand sein. Ein Teil des Daches der grössten Halle der Ferrowohlen AG muss laut Mitteilung noch saniert werden, bevor im Laufe des nächsten Jahres der erste Solarstrom fliesst. Die beiden Anlagen auf den kleineren Dächern sollen noch in diesem Jahr fertiggestellt werden.