Glattbrugg
Eine Pfanne geriet in Brand: Mann zog sich Verbrennungen zu

Verbrennungen zweiten Grades hat sich ein 61-Jähriger am Montagabend bei einem Küchenbrand in Glattbrugg zugezogen. Die Ambulanz brachte den Mann ins Spital, wie die Kantonspolizei Zürich am Dienstag mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
Zwei Küchen gerieten in Brand (Symbolbild)

Zwei Küchen gerieten in Brand (Symbolbild)

Keystone

Der Wohnungsmieter hatte in einer Pfanne Öl erhitzt. Als sich dieses entzündete, versuchte er es zunächst selbst zu ersticken. Dabei zog er sich Verbrennungen an den Armen und an einem Fuss zu.

Darauf alarmierte er die Feuerwehr, die das Feuer rasch löschen konnte. In der Küche entstand ein Schaden von mehreren zehntausend Franken. (sda)