Bülach
Einbrecherbande macht Beute im Wert von 75 000 Franken

Eine Einbrecherbande aus dem Bezirk Bülach ist von Ende Januar bis am 9. Dezember 2013 in Firmengebäude, Schwimmbäder und Schulen eingebrochen.

Drucken
Teilen
Der angerichtete Schaden der Bande beträgt über 260 000 Franken (Symbolbild).

Der angerichtete Schaden der Bande beträgt über 260 000 Franken (Symbolbild).

zvg

Insgesamt werden den zwei Jugendlichen und sechs jungen Erwachsenen 38 Einbruchdiebstähle zur Last gelegt, wie die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung vom Dienstag schreibt. Der von der Bande angerichtete Schaden beläuft sich auf über 260'000 Franken.

Ein 17-jähriger Brasilianer und ein 19-jähriger Thailänder wurden im August 2013 in Bülach nach einem Einbruch in ein Firmengebäude verhaftet. Die Ermittlungen führten die Polizei zu weiteren sechs Bandenmitgliedern im Alter von 16 bis 21 Jahren - aus der Schweiz und dem Kosovo.

Die Einbrecher stahlen elektronische Geräte, Sportartikel und einen Defibrillator. In einem Fall transportierten sie einen Tresor mit Notengeld ab. Einen Teil des Diebesguts fanden die Ermittler bei Hausdurchsuchungen, bei denen auch Einbruchswerkzeug, Betäubungsmittel, eine Schlagrute und weitere Waffen zum Vorschein kamen.

Aktuelle Nachrichten