Zürich-Langstrasse

Ein Verletzter und mehrere Festnahmen nach Schlägerei

Ein 18-jähriger Iraker erlitt bei der Schlägerei Kopfverletzungen und wurde von Schutz&Rettung ins Spital gefahren. (Symbolbild)

Ein 18-jähriger Iraker erlitt bei der Schlägerei Kopfverletzungen und wurde von Schutz&Rettung ins Spital gefahren. (Symbolbild)

Bei einer Schlägerei an der Langstrasse in Zürich ist am frühen Sonntagmorgen eine Person am Kopf verletzt worden. Die Täter flüchteten, doch wenig später konnte die Polizei zwei Verdächtige festnehmen.

Zur gewalttätigen Auseinandersetzung kam es um 2.15 Uhr, wie die Stadtpolizei Zürich am Sonntag mitteilte. Passanten alarmierten die Polizei. Die Einsatzkräfte fanden dann den verletzten Mann, einen 18-jährigen Iraker. Er wurde von Schutz & Rettung ins Spital gebracht.

Im Rahmen der Fahndung nach den Tätern nahm die Polizei kurz nach 4 Uhr zwei Türken im Alter von 23 und 27 Jahren fest. Die Ermittlungen dauerten an, hiess es.

Aktuelle Polizeibilder aus der Schweiz

Meistgesehen

Artboard 1