Zürich
Ein Stück Stadtgeschichte geht zu Ende: Nagelhaus muss den Baggern weichen

Das Zürcher Nagelhaus ist Geschichte: Das alte Arbeiterhaus an der Turbinenstrasse hat am Freitag dem Bagger weichen müssen. Es war der letzte Zeuge einer Arbeiter-Siedlung.

Merken
Drucken
Teilen
Nagelhaus
6 Bilder
Alles muss raus: Das Nagelhaus wird geräumt.
Gestern protestierte die JUSO Stadt Zürichvor Ort gegen den Abriss des Nagelhauses.
Das Nagelhaus inmitten neuer Gebäude, aufgenommen 13. Januar 2014
Das Nagelhaus in Zuerich West, links, aufgenommen am Donnerstag, 30. Mai 2013
Bereits im Oktober 2014 protestierte die JUSO die Gentrifizierung in der Stadt Zürich.

Nagelhaus

watson.ch

Der Bagger fuhr am Freitagvormittag auf und begann mit dem Abbruch der Gebäudehülle. Das alte Haus mit dem "Resistance"-Schriftzug inmitten neuer Bürohäuser muss einer Strasse weichen.

Die Bewohner hatten während 15 Jahren mit juristischen Mitteln gegen den Abbruch gekämpft, allerdings ohne Erfolg. Das Bundesgericht entschied im September 2014, dass das Arbeiterhaus abgerissen werden kann. Die rund 20 Bewohner mussten Anfang Juli ausziehen.