Seit vergangenem Montag laufen am Zürcher Limmatquai die Aufbauarbeiten für den Hafenkran. Am Dienstag ist das Metallkonstrukt nun an seinen definitiven Standort verschoben worden - 10 Meter flussabwärts.

Die Verschiebung auf Schienen sei perfekt verlaufen, hiess es bei der Stadt Zürich auf Anfrage der sda. Am gleichen Tag wurde zudem der so genannte Ausleger montiert, der 36 Meter lange Arm des Krans. Am Donnerstag soll der 30 Meter hohe Kran fertig montiert sein.

Am 10. Mai folgt dann die offizielle Einweihung des umstrittenen Kunstwerkes. Ab diesem Zeitpunkt wird als Teil der Installation einmal wöchentlich ein lautes Schiffshorn durch die Stadt dröhnen.