Martin Graf
Ein Grüner neu im Axpo-Verwaltungsrat

Der Kanton Zürich wird im Verwaltungsrat des Energiekonzerns Axpo neu durch Regierungsrat Martin Graf vertreten. Er übernimmt den Sitz von Ernst Stocker (SVP). Weiterhin im Axpo-Verwaltungsrat bleibt Markus Kägi (SVP).

Merken
Drucken
Teilen
Martin Graf (Grüne) sitzt neu im Axpo-Verwaltungsrat

Martin Graf (Grüne) sitzt neu im Axpo-Verwaltungsrat

Zur Verfügung gestellt

Wie der Regierungsrat am Mittwoch mitteilte, soll durch diese Neubesetzung im Axpo-Verwaltungsrat der Parteienproporz besser berücksichtigt werden. Zudem solle sie «eine breitere Abstützung der Interessen des Kantons Zürich in Energiefragen» ermöglichen.

Der Wechsel war erwartet worden, nachdem der Regierungsrat am Dienstag eine Überprüfung seiner bisherigen Haltung zur Atomenergie angekündigt hatte. Er zog deshalb seinen Energieplanungsbericht zurück, in dem er sich noch für den Neubau von zwei neuen AKW ausgesprochen hatte.

Stocker und Kägi gelten als Verfechter der Atomenergie, während der im April neu gewählte Regierungsrat Grüne Martin Graf als AKW-Kritiker gilt. Stocker wechselt neu in den Verwaltungsrat der Messe Schweiz AG. Er wolle sich auf volkswirtschaftliche Mandaten konzentrieren, schreibt der Regierungsrat zu Stockers Wechsel. (sda)