Region Zürich

Ehepaar aus Volketswil startet mit veganem Parmesan durch – und verkauft jetzt bei Coop

Sabina und Tom Sigrist haben «Nussmesan» erfunden. Dieser ist seit Kurzem bei Coop erhältlich.

Sabina und Tom Sigrist haben «Nussmesan» erfunden. Dieser ist seit Kurzem bei Coop erhältlich.

Da es bislang keine vegane Alternative gab, haben Sabina und Tom Sigrist selbst einen Parmesan-Ersatz erfunden. Nun wird der Nuss-Mix bei Coop verkauft.

Sie sind stolz. «Megastolz», wie sie sagen. Der vegane Parmesan-Ersatz «Nussmesan», den Sabina und Tom Sigrist vor rund einem Jahr kreiert haben, ist seit Ende März in 375 Coop-Filialen in der ganzen Schweiz erhältlich. Als sich die Eheleute vor drei Jahren entschieden, ihr Leben auf vegan umzustellen, gab es etwas, das sie vermissten: Parmesan. «Wir haben Verschiedenes probiert», erzählt der selbstständige Finanzberater. «Doch viele Ersatzprodukte enthalten oft gehärtete Fette und schmecken zu künstlich.»

Durchbruch am ­Weihnachtsmarkt

Also fing das Ehepaar an, selbst zu experimentieren. Schliesslich entstand der Mix aus Mandeln, Cashewkernen, Hefeflocken und Knoblauchpulver, der ihnen schmeckte. «Zuerst brauchten wir es nur für uns», sagt Sigrist. «Manchmal nahmen wir ein Glas mit, wenn wir irgendwo eingeladen waren. Die Leute schwärmten immer, es sei toll.»

Als das Paar an einem Weihnachtsmarkt 2018 an einem Pastastand arbeitete, stellten sie eine Schüssel mit ihrem «Nussmesan» hin und ein paar Gläser zum Verkaufen. «Die waren schnell alle weg», sagt Sigrist, der ursprünglich Koch gelernt hat. «Wir wurden gefragt, wo man dieses Produkt kaufen könne. Also eröffneten wir quasi über Nacht einen Onlineshop.»

Zu Hause in der Küche der fünfköpfigen Familie in Volketswil stellten er und seine Frau mit dem Mixer unter dem Firmen-Namen «Chopf-Nuss» rund 100 Gläsli im Monat her. Diese verkauften sie im Onlineshop, in ein paar veganen Shops, Drogerien und Spezialitäten-Läden. «Ein Freund von mir hat eine Bekannte, die bei Coop arbeitet. Diese wiederum kennt die Person, die damals für vegane und vegetarische Produkte zuständig war», erzählt Sigrist. «Die Bekannte ermunterte uns, uns bei Coop zu melden.»

Aber sie hätten sich noch nicht getraut. «Wir hatten keinen Businessplan, produzierten in der Küche – wir hätten ja gar nicht die Kapazität gehabt, einen Grossverteiler zu beliefern.» Er fragte verschiedene Firmen an, ob sie seinen «Nussmesan» produzieren könnten. «Aber die meisten sagten, eine Zusammenarbeit wäre erst interessant, wenn wir im Tonnenbereich herstellen würden.»

Ein Glas für acht Franken

In Solothurn wurde das Ehepaar dann fündig. Eine Firma war bereit, das Experiment zu wagen. Tom Sigrist meldete sich bei Coop, traf sich letzten Sommer mit den Verantwortlichen des Grossverteilers und von Betty Bossy – man wurde sich einig. Ein Glas «Nussmesan» mit 125 Gramm ist im Coop für 8 Franken erhältlich. Sigrist: «Unsere Rohstoffe sind keine Billigware. Die Mandeln sind aus Europa, die Cashewnüsse werden unter fairen Bedingungen verarbeitet.» Das rechtfertige den Preis.

«Die Nachfrage nach pflanzenbasierten Produkten nimmt seit längerer Zeit kontinuierlich zu. Daher bauen wir unser Sortiment in diesem Bereich weiter aus», sagt Patrick Häfliger, Mediensprecher von Coop. Der vegane Parmesan-Ersatz ergänze das bestehende Angebot. «Was uns besonders freut: Chopf-Nuss ist ein Schweizer Unternehmen, das Wert auf Nachhaltigkeit legt.»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1