Gunten hatte das Amt von 1983 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1995 inne. Gunten studierte Bauingenieurwesen und war seit 1966 Professor für Baustatik und Konstruktion. Als erster vollamtlicher Rektor sorgte er für die Neustrukturierung und Modernisierung der Ausbildung an der ETH. Er starb, wie er es sich immer gewünscht hatte: zu Hause und unabhängig bis zum Tod, wie es in Todesanzeigen in der "NZZ" und im "Tages-Anzeiger" vom Mittwoch heisst.