Polizeieinsatz
Egg: Raubversuch auf ZKB-Filiale - Tatverdächtiger verhaftet

Aufgrund eines Polizeieinsatzes in der Gemeinde Egg kam es zu am Mittwochmorgen zu Unterbrüchen und Einschränkungen der Forchbahnlinie. Grund für den Einsatz war ein Überfall auf eine Filiale der Zürcher Kantonalbank.

Merken
Drucken
Teilen
Grösserer Polizeieinsatz in Egg führt zu Einschränkungen im Forchbahn-Betrieb.
9 Bilder
Grösserer Polizeieinsatz in Egg führt zu Einschränkungen im Forchbahn-Betrieb.
Grösserer Polizeieinsatz in Egg führt zu Einschränkungen im Forchbahn-Betrieb.
Grösserer Polizeieinsatz in Egg führt zu Einschränkungen im Forchbahn-Betrieb.
Polizeieinsatz Egg
Grösserer Polizeieinsatz in Egg führt zu Einschränkungen im Forchbahn-Betrieb.
Grösserer Polizeieinsatz in Egg führt zu Einschränkungen im Forchbahn-Betrieb.
Grösserer Polizeieinsatz in Egg führt zu Einschränkungen im Forchbahn-Betrieb.
Grösserer Polizeieinsatz in Egg führt zu Einschränkungen im Forchbahn-Betrieb.

Grösserer Polizeieinsatz in Egg führt zu Einschränkungen im Forchbahn-Betrieb.

Newspictures

Ein 34-jähriger Mann hat am Mittwochmorgen die Filiale der Zürcher Kantonalbank (ZKB) in Egg überfallen. Er ist noch in der Bank verhaftet worden, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Verletzt wurde niemand.

Der Polizeieinsatz dauerte über drei Stunden, weil aufgrund eines verdächtigten Gegenstandes das Gebäude evakuiert wurde. Der Inhalt der vom Täter in die Bankfiliale gebrachten Tasche hat sich nach Angaben der Polizei als harmlos erwiesen.

Kurz nach 9 Uhr hatte der Mann die Bank betreten und Drohungen ausgestossen. Die Bankangestellten lösten sofort Alarm aus. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen im Eingangsbereich der Bankfiliale fest. Es handelt sich um einen Rumänen, der sich als Tourist in der Schweiz aufhält.

Aus Sicherheitsgründen wurde die Forchstrasse während der Polizeiaktion gesperrt. Die Forchbahn stellte den Betrieb zwischen Hinteregg und Esslingen bis um 12.30 Uhr ein.