Ein Mann hat in der Nacht auf Sonntag (5.12.2010) in Dübendorf mehrere Schüsse gegen ein Restaurant abgefeuert und dabei drei Personen zum Teil schwer verletzt. Der mutmassliche Täter konnte wenig später durch die Kantonspolizei Zürich festgenommen werden.

Gemäss den bisher vorliegenden Erkenntnissen begab sich der Mann, ein im Bezirk Uster wohnhafter 26-jähriger Serbe, kurz nach 01.00 Uhr zu einem im Zentrum von Dübendorf befindlichen Restaurant und feuerte mit einer Schrotflinte vom Freien her mehrere Schüsse durch die Glastüre in das Restaurant und verletzte drei Gäste zum Teil schwer. Der Schütze entfernte sich in der Folge vom Tatort und kehrte an seinen Wohnort zurück. Die Kantonspolizei Zürich, die mittlerweilen alarmiert worden war, konnte den mutmasslichen Täter rund eine Stunde später an seinem Wohnort widerstandslos festnehmen. Die Tatwaffe konnte sichergestellt werden.

Durch die Schüsse erlitten ein 54-jähriger Schweizer und ein gleichaltriger Mazedonier schwere Verletzungen am Oberkörper; ein 58 Jahre alter Serbe trug Verletzungen an Armen und Beinen davon. Alle drei befinden sich in Spitalpflege.

Die näheren Hintergründe der Tat und das Motiv sind Gegenstand der laufenden Untersuchungen der Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft IV für Gewaltdelikte.

Im Einsatz standen nebst diversen Spezialisten der Kantonspolizei Zürich das Forensische Institut Zürich sowie zur Unterstützung die Kommunalpolizeien von Dübendorf, Uster, Illnau-Effretikon sowie Volketswil.