Bauvorhaben
Dübendorfer Stadtrat geht wegen Zoo-Seilbahn vor Verwaltungsgericht

Der Stadtrat von Dübendorf zieht den Rekursentscheid des Regierungsrates zur Zoo-Seilbahn an das Verwaltungsgericht weiter. Er verlangt, dass der Gestaltungsplan für eine Seilbahn zwischen Stettbach und dem Zoo Zürich aufgehoben wird.

Merken
Drucken
Teilen
So soll die Zoo-Seilbahn aussehen.
5 Bilder
So soll die Zoo-Seilbahn aussehen.
So soll die Zoo-Seilbahn aussehen.
Die Seilbahn von Stettbach zum Zürcher Zoo.
So soll die Zoo-Seilbahn aussehen.

So soll die Zoo-Seilbahn aussehen.

zvg

Der Regierungsrat hatte im September den Gestaltungsplan für eine Seilbahn zwischen dem Bahnhof Stettbach und dem Zoo Zürich als rechtmässig beurteilt und den Rekurs von Dübendorf im Wesentlichen abgelehnt. Die kantonale Exekutive verlangte jedoch die Ausarbeitung eines Verkehrskonzeptes.

Der Regierungsrat habe voreilig den Schluss gezogen, dass ein öffentliches Interesse an der Seilbahn bestehe, schreibt der Dübendorfer Stadtrat in einer Mitteilung vom Montag. Er ersucht deshalb das Verwaltungsgericht, den Beschluss des Regierungsrates zur Festsetzung des kantonalen Gestaltungsplanes aufzuheben.

Nach Ansicht des Stadtrates braucht es für die Erstellung einer Seilbahn eine Änderung der Nutzungsplanung der Stadt Zürich. Dabei bestehe ein unmittelbarer sachlicher und rechtlicher Zusammenhang zwischen dem kantonalen Gestaltungsplan und der Plangenehmigung, beziehungsweise der Konzession.

Dübendorf will mitreden

Eine Koordination der Verfahren sei somit zwingend notwendig, damit die bundesrechtlichen Koordinationsbestimmungen eingehalten werden. Nur so habe die Stadt Dübendorf die Möglichkeit, sich auch zu den Aspekten der Umweltverträglichkeitsprüfung, zur landschaftlichen Eingliederung sowie zum Natur- und Landschaftsschutz äussern zu können.

Die geplante Seilbahn soll den Bahnhof Stettbach direkt mit dem Zoo verbinden und so für die über 1,5 Millionen Zoobesucher die Erschliessung mit dem öffentlichen Verkehr verbessern. Nach Ansicht des Regierungsrates ist dies auch im Sinne der Raum- und Verkehrsplanung der Stadt Zürich und des Kantons.

Ende 2011 hatte die Baudirektion den Gestaltungsplan für die Zoo-Seilbahn festgelegt. Gegen die Festsetzung legte neben der Stadt Dübendorf auch der Verein "Zoo ohne Seilbahn" Rekurs ein.