Drogenfund
Vier Kilogramm Marihuana und 200 Indoor-Pflanzen: Zwei Männer wurden im Kanton Zürich verhaftet

Die Fahndungspatrouille der Kantonspolizei Zürich und der Stadtpolizei Winterthur hat zwei mutmassliche Drogenhändler festgenommen und eine Hanf-Indooranlage mit 200 Pflanzen entdeckt.

Drucken
Teilen

Dominik Wunderli

Zwei mutmassliche Drogenhändler festgenommen, eine Hanf-Indooranlage mit 200 Pflanzen ausgehoben sowie mehr als vier Kilogramm konsumfertiges Marihuana und mehrere tausend Franken Bargeld sichergestellt: Dies ist die Bilanz einer gemeinsamen Fahndungspatrouille der Kantonspolizei Zürich und der Stadtpolizei Winterthur.

Diese hatte am Mittwochabend kurz nach 17 Uhr in Winterthur-Mattenbach eine mögliche Drogenübergabe beobachtet. Bei der Kontrolle der beiden beteiligten Männer stiessen die Polizisten auf über tausend Franken und mehrere hundert Gramm Marihuana.

Die beiden Schweizer im Alter von 34 und 38 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Bei den Hausdurchsuchungen an ihren Wohnorten im Kanton Zürich stiessen die Fahnder auf die Indooranlage, weitere Drogen und noch mehr Bargeld, wie die Stadtpolizei Winterthur am Donnerstag mitteilte. (sda)

Aktuelle Nachrichten