Zollikon

Drei Schwarzarbeiter aus dem Kosovo verhaftet

Ermittlungen wegen Schwarzarbeit

Ermittlungen wegen Schwarzarbeit

Drei Kosovaren sind am Dienstagmorgen anlässlich einer Arbeitskontrolle des Kantons Zürich auf einer Baustelle in Zollikon verhaftet worden. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte, hielten sie sich ohne Arbeits- und Aufenthaltsbewilligungen in der Schweiz auf.

Die zwischen 21 und 50 Jahre alten Männer waren beim Bau eines Mehrfamilienhauses beschäftigt. Ihr Arbeitgeber war ein 26-jähriger Landsmann. Er wird wegen Verstosses gegen das Ausländergesetz angezeigt. Die drei Schwarzarbeiter werden nach der Befragung durch die Polizei der Staatsanwaltschaft übergeben.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1