Neerach

Doppelt so schnell wie erlaubt: Polizei zieht Raser aus dem Verkehr

Der 29-Jährige musste den Führerausweis auf der Stelle abgeben. (Symbolbild)

Der 29-Jährige musste den Führerausweis auf der Stelle abgeben. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Zürich hat bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Mittwochnachmittag ausserorts bei Neerach mehrere Raser aus dem Verkehr gezogen. Der Schnellste war fast doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt - mit 150 km/h.

Dem 29-jährigen Schweizer nahmen die Beamten den Fahrausweis auf der Stelle ab. Er muss sich gemäss der Raser-Strafnorm verantworten. Ein 24-Jähriger überschritt die erlaubten 80 km/h um 30 Stundenkilometer. Neben den beiden wurden drei weitere Temposünder verzeigt. (sda)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1