Zürich
Dieb bricht in Zürich jugendlichem Opfer das Nasenbein

Ein 16-Jähriger ist in der Nacht auf Sonntag im Stadtzürcher Kreis 11 niedergeschlagen und beraubt worden. Der mutmassliche Täter konnte wenig später verhaftet werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Faust flog direkt auf die Nase. (Symbolbild)

Die Faust flog direkt auf die Nase. (Symbolbild)

Zur Verfügung gestellt

Gegen 1.45 Uhr verlangte ein Unbekannter vom 16-Jährigen an der Andreasstrasse die Herausgabe seiner Wertsachen. Weil der Jugendliche der Aufforderung nicht nachkam, versetzte ihm der Täter einen Faustschlag ins Gesicht. Das Opfer erlitt einen Nasenbeinbruch, wie die Stadtpolizei Zürich am Montag mitteilte..

Der Täter flüchtete mit dem Portemonnaie des Geschlagenen. Ein Passant alarmierte die Polizei. Der mutmassliche Täter, ein 18- jähriger Schweizer, wurde wenig später verhaftet. Der Diensthund «Rambo von der Bachhöhle» fand in der Nähe des Tatorts das geraubte Portemonnaie.