Arbeitsmarkt
Die Zürcher Wirtschaft ist in guter Verfassung – die Arbeitslosenquote sinkt

Die Arbeitslosenquote ist im Kanton Zürich im März von 3,5 auf 3 Prozent gesunken. Zum fünften Mal in Folge ist die saisonbereinigte Zahl der Stellensuchenden rückläufig gewesen.

Merken
Drucken
Teilen
Zum fünften Mal in Folge ist die saisonbereinigte Zahl der Stellensuchenden im Kanton Zürich gesunken. (Symbolbild)

Zum fünften Mal in Folge ist die saisonbereinigte Zahl der Stellensuchenden im Kanton Zürich gesunken. (Symbolbild)

Keystone

Fast 4000 Personen weniger als im Februar waren Ende März bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) arbeitslos gemeldet, wie die Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich am Montag mitteilte. Die RAV des Kantons Zürich zählten im März rund 24'800 Arbeitslose.

Die Arbeitslosenquote sank nicht zuletzt um 0,5 Prozentpunkte, weil in der ganzen Schweiz die statistischen Kategorien "Stellensuchende" und "Arbeitslose" vereinheitlicht wurden.

Gleichzeitig fanden Stellensuchende saisonbedingt im Bau- (349 Personen) und Gastgewerbe (58 Personen) mehr Jobs. Besonders in der Industrie macht sich die konjunkturelle Aufhellung bemerkbar, dort fanden 127 Suchende eine Stelle. Die verbesserte Konjunktur sorgt laut der Mitteilung in allen Wirtschaftszweigen und Berufsgruppen für tiefere Arbeitslosigkeit.