Die ZB sei wegen der grossen Nachfrage in der Prüfungszeit auch sonntags geöffnet. Nun soll dieses Angebot ausgeweitet werden, schreibt die Bibliothek in einer Medienmitteilung. Bisher grösstes Hindernis seien die finanziellen und personellen Ressourcen gewesen.

Nun übernehme die Universität Zürich die Finanzierung einer Testphase an der ZB. Ab dem 1. September werden daher die Lese- und Katalogsäle für ein halbes Jahr an jedem Sonntag offen stehen. Ein bibliothekarischer Service werde nach wie vor nicht angeboten. Ab Januar 2015 sollen dann die Besucherzahlen sowie die Reaktionen des Publikums ausgewertet und über das weitere Vorgehen gemeinsam mit der Universität entschieden werden.

 Damit folge die Zentralbibliothek anderen grossen Bibliotheken im Hochschulraum Zürich: So biete das im April 2014 wiedereröffnete Lernzentrum der Hauptbibliothek der Universität Zürich 420 Leseplätze, die von allen Uniangehörigen täglich inklusive Sonntag genutzt werden können. Rund 20 Institutsbibliotheken der UZH ermöglichen ihren Studierenden individuell und auf Anfrage die Nutzung ausserhalb der Öffnungszeiten, auch an Sonntagen. Auch die ETH Bibliothek im Hauptgebäude der ETH habesonntags geöffnet und könne von allen Studierenden genutzt werden. (fwa)