Leichtathletik

Die Stars in der Trainerrolle: Johan Blake kommt nach Zürich

An elf Orten in der Deutschschweiz und im Tessin kommt es ab 17.30 Uhr zur Begegnung von insgesamt 1500 Kindern und Jugendlichen mit Olympiasiegern und Weltmeistern.

Yohan Blake auf der Fluntern, David Rudisha im Schachen, Tyson Gay auf der Schützenmatte: Heute Abend schwärmen die Leichtathletik-Stars aus. An elf Orten in der Deutschschweiz und im Tessin kommt es ab 17.30 Uhr zur Begegnung von insgesamt 1500 Kindern und Jugendlichen mit Olympiasiegern und Weltmeistern. Letztere schlüpfen unter der Affiche «Jugend trainiert mit Weltklasse» in die Rolle von Nachwuchstrainern. Neben den internationalen Stars stehen den jeweils rund 100 ausgelosten Teilnehmern auch mindestens zwei Schweizer Spitzenathleten mit Rat und Tat zur Seite.

Der Olympiasieger und Weltrekordhalter über 800 m, der Kenianer David Rudisha, wird mit dem Helikopter zusammen mit der Olympia-Zweiten Dawn Harper (USA) nach Aarau eingeflogen. Sprintstar Tyson Gay und Hochsprung-Weltmeister Jesse Williams landen in Basel, Kim Collins (100 m) und Priscilla Lopes-Schliep (100 m Hürden) in Bern, Andreas Thorkildsen (Speer) und Wallace Spearman (200 m) in Biberist und Sanya Richards-Ross (400 m) und Kellie Wells (100 m Hürden) in Hochdorf.

Während Bolt-Herausforderer Yohan Blake und Kugelstoss-Olympiasiegerin Valerie Adams die Teilnehmer in Zürich betreuen, reisen weitere Spitzenathleten nach Chur (Churandy Martina und Renaud Lavillenie), Frauenfeld (Björn Otto und Angelo Taylor), Schaffhausen (Shelly-Ann Fraser-Pryce und Brittney Reese), Teufen AR (Carmelita Jeter und Felix Sanchez) und Mendrisio (Fabrizio Donato und Irene Pusterla).

Felix bei Obama statt in Bern

Kurzfristig absagen musste Allyson Felix (USA). Anstatt in Bern mit den Kindern zu trainieren, folgt die dreifache Olympiasiegerin von London (200 m, 4x100 m, 4x400 m) einer Einladung aus dem Weissen Haus. Felix wird in New York von First Lady Michelle Obama für ihre Leistungen an den Olympischen Spielen geehrt. Am Donnerstag wird sie aber wie geplant im Letzigrund antreten – und über 100 m Olympiasiegerin Fraser-Pryce und Weltmeisterin Jeter herausfordern.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1