Coronavirus

Die Stadtpräsidentin wendet sich per Video an die Zürcher: «Schützen Sie sich, schützen Sie andere»

Die Stadtpräsidentin meldet sich in der Ersten Woche der Lockerungsphase per Videobotschaft.

Die Stadtpräsidentin meldet sich in der Ersten Woche der Lockerungsphase per Videobotschaft.

Seit Montag sind die Restaurants und Bars in Zürich wieder offen. Mit einer neuen Plakatkampagne ruft die Stadt Zürich zum richtigen Verhalten während der Lockerungsphase auf. Der Stadtrat appelliert an die Zürcher, das lokale Gewerbe zu unterstützen.

«Schützen Sie sich, schützen Sie andere». Unter diesem Motto läuft die städtische Plakatkampagne, auf die Stadtpräsidentin Corine Mauch und Stadtrat Andreas Hauri in ihrer neuen Videobotschaft an die stadtzürcher Bevölkerung aufmerksam machen. Mit der neuen Kampagne sollen die Zürcher daran erinnert werden, die Abstandsregeln nach wie vor einzuhalten, um Neuinfektionen zu vermeiden. 

Kampagne Corona Stadt Zürich

Corine Mauch appelliert auch an die Stadtbewohner die lokalen Läden zu unterstützen: «Liebe Zürcherinnen und Zürcher, ich danke Ihnen, wenn Sie das Gewerbe in Ihrem Quartier, in Ihrer
Stadt in dieser schwierigen Zeit unterstützen.» 

Gesundheitsvorsteher Andreas Hauri erinnert daran, dass die Neuansteckungen zwar stark gesunken, aber noch nicht bei Null angelangt seien: «Ein einziger Mensch kann viele andere anstecken», so Stadtrat Andreas Hauri, «wir haben im März gesehen, wie schnell das geht». Die Abstands- und Hygieneregeln sollen weiterhin eingehalten werden, mahnt Hauri.

Ausserdem sollen sich Menschen mit Covid-Symptomen bei ihrer Arztpraxis melden und sich testen lassen. Der Bund hat mittlerweile die Testkriterien gelockert, nun sollen alle Personen mit Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet werden. (zaz)

Meistgesehen

Artboard 1