Bildung
Die Stadt Zürich braucht mehr Schulraum

Die Zahl der Schülerinnen und Schüler in Zürich steigt und die Stadt braucht dringend weiteren Schulraum. Daher beantragt der Stadtrat dem Gemeinderat drei weitere Züri-Modular- Pavillons zu einem Gesamtpreis von 7,37 Millionen Franken.

Drucken
Teilen
in der Stadt Zürich sind Klassenzimmer Mangelware (Symbolbild)

in der Stadt Zürich sind Klassenzimmer Mangelware (Symbolbild)

Keystone

Je ein Pavillon soll an den Schulanlagen Bachtobel, Manegg und Im Isengrind eingesetzt werden, wie der Zürcher Stadtrat am Mittwoch mitteilte. Sie stehen voraussichtlich zum Beginn des Schuljahres 2012/13 für den Unterricht bereit.

Die Züri-Modular-Pavillons werden bereits seit 1998 eingesetzt. Sie können schneller erstellt werden als ein Neubau, sind kostengünstiger und können wieder verwendet werden. Bislang sind 30 solcher Pavillons im Einsatz.

Weil bis 2016 keine Pavillons frei werden, hat das Schulamt zusätzliche bestellt. Für 2012 werden dem Gemeinderat nun drei Pavillons beantragt. Der Antrag für einen Pavillon bei der Schulanalge Ruggächer wurde bereits früher gestellt. 2013 folgen voraussichtlich sieben weitere Pavillons, 2014 sechs.

Neu werden die Züri-Modular-Pavillons im Mingergiestandard erstellt. Ausserdem bieten sie zehn Prozent mehr Fläche. Dadurch verteuern sich die einzelnen Bauprojekte auf über 2 Millionen Franken.

Aktuelle Nachrichten