Modernisierung

Die Sportanlage Heuried in Zürich-Wiedikon wird modernisiert

Neben der Erstellung eines kompakten Neubaus sieht die Modernisierung der Sportanlage Heuried auch die Instandsetzung der Eisbahn und des Schwimmbeckens vor.

Neben der Erstellung eines kompakten Neubaus sieht die Modernisierung der Sportanlage Heuried auch die Instandsetzung der Eisbahn und des Schwimmbeckens vor.

Das Sportzentrum Heuried in Zürich-Wiedikon muss saniert werden. Für die Modernisierung der Anlage beantragt der Stadtrat dem Gemeinderat einen Projektierungskredit von 8,24 Millionen Franken.

Die Freizeit- und Sportanlage Heuried wurde 1964 erstellt und war damals das erste Zentrum dieser Art, wie es in einer Mitteilung des Stadtrates vom Mittwoch heisst. Nach fast 50 Betriebsjahren weise die Anlage aber erhebliche bauliche und betriebliche Mängel auf.

Mit der Modernisierung ist vorgesehen, die verschiedenen Hochbauten durch einen kompakten Neubau zu ersetzen. Dieser bietet Platz für den Bade- und den Eishallenbetrieb, Gastronomie, Infrastruktur sowie für die Betriebs- und Gebäudetechnik.

Die Schwimmbecken und ein Ausseneisfeld sollen instand gesetzt und die Umgebung neu gestaltet werden. Die Badeanlage wird in der Grösse belassen, aber durch zusätzliche Liegeflächen ergänzt.

Der Wettbewerb ist laut Stadtrat abgeschlossen. Der Entscheid der Jury falle Ende April. Die Kosten für die Modernisierung des Sportzentrums werden auf rund 70 Millionen Franken geschätzt. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich von 2015 bis 2017. Die Anlage bleibt in dieser Zeit geschlossen.

Meistgesehen

Artboard 1