Eglisau
Die Rheinbrücke in Eglisau wird in zwei Schritten instand gesetzt

Die Rheinbrücke in Eglisau wurde vor 95 Jahren erbaut. Durch Tausalze und andere Umwelteinflüsse hat sich die Bausubstanz über die Jahre verschlechtert. Deshalb wird sie jetzt in zwei Schritten instand gesetzt.

Drucken
Teilen
Die Eglisauer Rheinbrücke

Die Eglisauer Rheinbrücke

www.eglisau.ch

Für die Instandsetzung habe der Regierungsrat 4,64 Millionen Franken bewilligt, schreibt er in einer Medienmitteilung.

Die nähere Überprüfung der zwischen 1917 und 1919 erbauten Brücke habe zutage gebracht, dass die Bausubstanz abgenutzt ist und die Brücke instand gesetzt werden muss. Da auf der Schaffhauserstrasse und über die Brücke ein hohes Verkehrsaufkommen von täglich etwa 20'000 Fahrzeugen herrsche, müssen die Arbeiten in zwei Schritten durchgeführt werden. In einem ersten Schritt werden die Betonbögen und die seitlichen Natursteinmauerwerke instand gesetzt. Diese Arbeiten behindern den Individualverkehr nicht und seien für nächstes Jahr geplant. In einem zweiten Schritt werde der Strassenoberbau zusammen mit der Strassensanierung und dem geplanten Betriebs- und Gestaltungskonzept für die Schaffhauserstrasse ausgeführt. Der Zeitpunkt für diese Arbeiten sei noch offen. (fwa)