Zürich

Die Polizei musste drei Jugendliche von Inselchen in der Limmat retten

Die drei Jugendlichen konnten sich nicht aus eigener Kraft von einer kleinen Insel in der Limmat retten (Symbolbild).

Die drei Jugendlichen konnten sich nicht aus eigener Kraft von einer kleinen Insel in der Limmat retten (Symbolbild).

Die Stadtpolizei Zürich hat am Samstagnachmittag drei Jugendliche aus der Limmat gezogen. Das Trio sass auf einem kleinen Flussinselchen fest. Wegen der starken Strömung konnten die Jugendlichen nicht selbstständig an Land kommen.

Ein Passant hatte beim Gemeinschaftszentrum Wipkingen Hilferufe gehört und die 13- bis 15-jährigen Burschen auf einem Inselchen etwa 20 Meter vom Ufer entfernt erblickt. Die herbeigerufene Polizei schleuderte ein Rettungsseil hinüber. Auf Anweisung der Polizei klammerten sich die Gestrandeten daran fest und liessen sich bis zum nächsten Steg treiben. Dort wurden sie aus dem Wasser gezogen. (sda)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1