Schifffahrt

Die Limmatschiffe sinken viel zu schnell

Limmatschiff Felix (Archiv)

Limmatschiff Felix (Archiv)

Die Limmatschiffe sinken innert Minuten, wenn sie leckschlagen, sagt ein Gutachten des Berner Diplom-Nautiker Roger Witschi. Sollten die flachen Boote mit einem Brückenpfeiler kollidieren, könnte das «fatale Folgen» haben.

Das Schiff würde bei einem Leck von 30 mal 30 Zentimetern innert 7 Minuten sinken. Läuft Wasser über die Einstiegsluke ein, ist es sogar innert einer Minute unter Wasser, wie die «NZZ am Sonntag» in einem Artikel schreibt. Das Gutachten kritisiert auch die mangelhaften Notausstiege. Das Boot könnte zur Falle für die bis zu 51 Passagiere werden.

Hans Dietrich, Direktor der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft sieht keinen Grund, etwas an den Schiffen zu ändern. In den 17 Jahren, seit er im Amt ist, habe es «noch nie ein sicherheitsrelevantes Problem mit den Schiffen auf der Limmat gegeben».

Laut Bundesamt für Verkehr «erfüllen die Limmatschiffe alle für sie geltenden Vorschriften». Allerdings würden sie heute «in dieser Bauweise nicht mehr zugelassen».

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1