Ende März ist der Vertrag für das Vereinslokal «Studio Wellness» an der Aemtlerstrasse definitiv ausgelaufen. Das Studio, eigentlich ein fensterloser Lagerraum, diente einer Gruppierung von FCZ-«Südkurve»-Fans als Vereinslokal.

Die als Verein organisierte Gruppe habe das Lokal im Untergeschoss einer Gewerbeliegenschaft von einem langjährigen Supporter des FC Zürich gemietete, wie die «NZZ» berichtet.

Ausschankverbot missachtet

Im Studio Wellness wurden vereinzelt auch andere Fussballspiele auf Grossleinwand gezeigt. Als Mieter eines Lagerraums sei es den Betreibern verboten gewesen, selber Getränke auszuschenken.

Als ein ziviler Detektiv des Kommissariats Gewerbedelikte bei einem Kontrollbesuch trotzdem bedient wurde, mussten die Verantwortlichen des «Studio Wellness» im September 2010 eine Nutzungsänderung für ein Vereinslokal beantragen.

Nach zwei Jahren kam der Bescheid der städtischen Bausektion: Abgelehnt. Das Lokal liege in einer Zone mit einem vorgeschriebenen Wohnanteil von 90 Prozent und der hohen Lärmempfindlichkeitsstufe III.

Innert sechs Monaten mussten die Betreiber das Vereinslokal aufheben und den ursprünglichen Zustand des Lagerraums wiederherstellen.

Nun ist die Gruppierung quasi heimatos und sucht nach einem neuen Vereinslokal.