Zürich
Die Elektrizitätswerke suchen private Anbieter von Solarstrom

Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) sucht weitere private Produzenten von Solarstrom. Sie führt dazu eine Online-Auktion durch. Ausgeschrieben wird laut Mitteilung vom Dienstag ein Kontingent von 200 Megawattstunden.

Merken
Drucken
Teilen
Das EKZ möchte Solarstrom von privaten Anbietern kaufen (Symbolbild)

Das EKZ möchte Solarstrom von privaten Anbietern kaufen (Symbolbild)

Keystone

Es werden Abnahmeverträge über zehn Jahre vergeben.

Interessierte Solarstromproduzenten aus dem EKZ-Versorgungsgebiet können sich für die Auktion vom 7. bis 21. Mai auf www.solarstrom.ch registrieren und ihren Verkaufspreis für Solarstrom eingeben, wie es in der Mitteilung heisst.

Laut EKZ beziehen immer mehr Kunden Solarstrom. Um die steigende Nachfrage zu befriedigen, baue das Unternehmen auf grösseren Dachflächen eigene Photovoltaik-Anlagen und kaufe Solarstrom von privaten Stromproduzenten.

Bereits 1997 riefen die EKZ eine Solarstrombörse ins Leben, um den Strom von privaten Produzenten abzunehmen. Inzwischen erfolge die Ausschreibung neuer Kontingente zeitgemäss über eine Online-Auktionsplattform. Diese wurde von den EKZ initiiert und mit Partnern weiterentwickelt.

Aktuell profitieren rund 150 private Anlagen von der Förderung durch die EKZ-Solarstrombörse. Die EKZ selbst produzieren mit 39 Anlagen - zum Beispiel auf gemieteten Dächern von Bauernhöfen oder Industriegebäuden - Solarstrom. (sda)