Brand
Dichter Rauch steigt auf: Brand bei Zürcher Hauptbahnhof gelöscht

Bei einer Strassenunterführung am Zürcher Sihlquai in der Nähe des Hauptbahnhofs kurz nach 11 Uhr dichter Rauch auf. Ein Brand, möglicherweise verursacht durch ein defektes Kabel, hat zu einer starken Rauchentwicklung geführt.

Drucken
Teilen
Die Strassenunterführung muss mit einer speziellen Luftfilter-Maschine entraucht werden.
18 Bilder
Mittlerweile ist der Brand gelöscht, Polizei und Feuerwehr sind aber noch immer mit einem Grossaufgebot vor Ort.
Offenbar hat sich das Feuer an einem Kabel entzündet.
Die Coop-Filiale im Globusprovisorium wurde vorsorglich evakuiert.
Über die Ursache des Brandes besteht noch Unklarheit.
Das Gebiet ist für den Verkehr grossräumig gesperrt.
Verletzte gibt es nach Auskunft eines Sprechers keine.
Zur Zeit des Brandausbruchs waren in der Unterführung Bauarbeiten im Gang.
Im Gebiet Hauptbahnhof/Central ist es zu Stromausfällen gekommen.
Bei einer Strassenunterführung am Zürcher Sihlquai in der Nähe des Hauptbahnhofs kurz nach 11 Uhr dichter Rauch auf.
Ein Brand, möglicherweise verursacht durch ein defektes Kabel, hat zu einer starken Rauchentwicklung geführt.
Brand bei Zürcher Hauptbahnhof gelöscht

Die Strassenunterführung muss mit einer speziellen Luftfilter-Maschine entraucht werden.

Newspictures

Mittlerweile ist der Brand gelöscht, Polizei und Feuerwehr sind aber noch immer mit einem Grossaufgebot vor Ort. Die Strassenunterführung muss mit einer speziellen Luftfilter-Maschine entraucht werden.

Der Brand hat zu einer starken Rauchentwicklung geführt, über der Bahnhofbrücke war eine dichte, schwarze Rauchwolke zu sehen. Schutz und Rettung bestätigte gegenüber watson den Brand. Verletzte gibt es nach Auskunft eines Sprechers keine.

Das Gebiet rund um den Bahnhofquai ist für den Verkehr gesperrt, die Coop-Filiale im Globusprovisorium wurde vorsorglich evakuiert.

Die Coop-Filiale im Globusprovisorium wurde vorsorglich evakuiert. Eine Coop-Mitarbeiterin sagte zu watson, zuerst habe es einfach gestunken, das sei aber öfters der Fall, deshalb habe man zugewartet. Als dann die Meldung von der Feuerwehr kam, habe man gehandelt: «Zuerst haben wir eine Durchsage gemacht und dann die Kassen geschlossen.»

Der Brand ereignete sich in einer Strassenunterführung neben dem Globusprovisorium in der Nähe des Zürcher HBs. Anwohner und Passanten beklagten sich über einen ätzenden Rauchgeruch. Einzelne Gebäude neben der Strassenunterführung waren infolge des Brands teilweise ohne Strom. Über die Ursache des Brandes besteht noch Unklarheit. Offenbar hat sich das Feuer an einem Kabel entzündet. Zur Zeit des Brandausbruchs waren in der Unterführung Bauarbeiten im Gang.

Aktuelle Nachrichten