Integration
Deutschkurs im Altersheim: Bewohner unterrichten junge Studierende

Seit bald zehn Jahren treffen sich fremdsprachige Studierende der Universität und ETH Zürich mit Bewohnern eines Zürcher Altersheims und lernen dabei Deutsch. Entstanden sind unter anderem drei Filme, ein Kochbuch und ein Blog.

Merken
Drucken
Teilen
Die Bewohner des Altersheim Wildbach im Seefeld amten als Deutschlehrer für fremdsprachige Studierende der Universität und der ETH Zürich.

Die Bewohner des Altersheim Wildbach im Seefeld amten als Deutschlehrer für fremdsprachige Studierende der Universität und der ETH Zürich.

Keystone

Ziemlich genau neun Jahre ist es her, als der erste Deutschkurs im Altersheim Wildbach im Zürcher Seefeld stattfand. Deutschunterricht für Studierende im Altersheim? Kein Wunder schwebte bei Himleiter Mathias Gerig eine gewisse Skepsis mit.

Die jungen und alten Leute waren aufgrund ihrer biographischen Angaben bereits vorgängig in Tandems eingeteilt worden. Die Organisatoren gingen zudem davon aus, dieses erste Treffen moderieren zu müssen - um überhaupt eine Diskussion anzustossen.

Doch schon bald zeigte sich: Die Sorgen waren absolut unbegründet. Die Zweierteams unterhielten sich so zwanglos, als würden sie sich bereits seit langem kennen. Und dieses Phänomen wiederholt sich jedes Jahr wieder, wie Gerig weiter sagt. Es seien jeweils "sehr lebendige und erfreuliche Begegnungen".

Aus der ganzen Welt

Die Kurse "Deutsch im realen Kontext" des Sprachenzentrums der Uni/ETH Zürich dauern ein Semester. An zehn Mittwochnachmittagen besuchen rund ein Dutzend Studierende aus der ganzen Welt das Altersheim Wildbach.

Zuerst lernen sich die Teams kennen, dann wird jeweils zusammen ein Produkt erarbeitet. So wurden etwa die Bewohnerinnen und Bewohner des Altersheims porträtiert, weiter entstanden ein Dokumentarfilm, ein Spielfilm, eine Broschüre mit Erinnerungen an die Schweiz rund um den 2. Weltkrieg und eine Karte für einen Quartierspaziergang.

Zweimal widmeten sich die Studierenden und Altersheimbewohnerinnen dem Kochen. Das Kochbuch "sauer, salzig und süss - Jung trifft Alt, Schweiz trifft Welt" stammt aus dem Jahr 2009, der Kochblog www.altersheim-wildbach.blogspot.com entstand im letzten Jahr.

Jubiläumsprojekt

Das neuste und zehnte Projekt ist der Spielfilm "So rot wie Blut - Margrit im Wildbach" aus diesem Jahr. An der Schneewittchen-Adaption wirkten insgesamt 70 Personen mit. Premiere war am Altersheimfest vom 5. Juli mit über 200 Zuschauerinnen und Zuschauern.

Das Jubiläumsprojekt soll aber nicht das letzte bleiben: Der Deutschkurs findet auch im nächsten Jahr wieder statt, das Sprachenzentrum will sogar ausbauen. Diesmal soll neben dem Wildbach ein weiteres Altersheim daran teilnehmen.

Für das Altersheim Wildbach sind die Studentenprojekte längst ein fester Bestandteil im Jahresablauf geworden. Dabei profitieren beide Seiten: Die Studierenden hätten jemand, um Hochdeutsch zu sprechen, sagt Heimleiter Gerig.

Und endlich habe jemand Zeit für die Bewohner und Bewohnerinnen. Einige Kontakte gehen über die Kurse hinaus: So kamen auch schon Briefe aus Südamerika ins Zürcher Seefeld.