Verkehr

Deutlich weniger Lärm: Stadt Zürich realisiert schweizweit erste nächtliche 30er-Zone

Sicherheitsvorsteherin Karin Rykart (Grüne) montiert die erste "Tempo 30 nachts"-Lärmschutztafel an der Höschgasse in Zürich.

Sicherheitsvorsteherin Karin Rykart (Grüne) montiert die erste "Tempo 30 nachts"-Lärmschutztafel an der Höschgasse in Zürich.

Die Stadt Zürich hat am Donnerstag die schweizweit erste nächtliche Tempo-30-Zone eingerichtet. Die Tempolimite an der Höschgasse auf dem Abschnitt zwischen Seefeld- und Zollikerstrasse gilt von 22 bis 6 Uhr.

(sda) Ein dreimonatiger Testversuch im Juli 2018 ergab, dass Tempo 30 nachts die Lärmbelastung um etwa ein bis drei Dezibel verringert, wie das städtische Sicherheitsdepartement mitteilte. Ein Dezibel gilt demnach als «wahrnehmbar», drei Dezibel entsprechen der Halbierung der Verkehrsmenge.

Stadträtin und Sicherheitsvorsteherin Karin Rykart (Grüne) montierte am Donnerstag die erste von insgesamt zwölf Signalisationen an der Höschgasse. Man werde diese Verkehrsregime auch andernorts anwenden, wenn Tempo 30 ganztags nicht möglich sei, heisst es in der Mitteilung.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1