Bern
Der Zürcher Ernst Schibli wurde als Nationalrat vereidigt

Zum Auftakt der Sondersession des Nationalrats ist am Montag der Zürcher SVP-Politiker Ernst Schibli vereidigt worden. Der 61-Jährige sass bereits von 2001 bis 2011 im Nationalrat.

Merken
Drucken
Teilen
Ernst Schibli.jpg

Ernst Schibli.jpg

SVP Bezirk Dielsdorf

Nun rückt er für Hans Kaufmann nach, der zurückgetreten ist.

Schibli hatte 2011 die Wiederwahl in den Nationalrat nicht geschafft, war aber auf dem ersten Ersatzplatz gelandet. Nach Kaufmanns Rücktrittsankündigung war spekuliert worden, Schibli könnte auf ein Nachrücken verzichten, weil die Spitze der Zürcher SVP eine Verjüngung ihrer Delegation in Bern wünsche.

In diesem Fall wäre der 47-jährigen Banker Thomas Matter nachgerückt. Schibli verzichtete aber nicht. Er wolle den Wählerwillen respektieren, liess der diplomierte Landwirt aus Otelfingen verlauten.

Der Nationalrat erhält während der laufenden Sondersession ein weiteres neues Mitglied. Am Mittwoch wird der Zürcher FDP-Vertreter Hans-Peter Portmann vereidigt. Der 51-jährige Bankfachmann ersetzt Filippo Leutenegger, der in den Zürcher Stadtrat gewählt wurde. (sda)