Zürich

Der neue Sechseläutenplatz wird fünf Tage lang zur Festhütte

Am 19. November 2013 wurden die letzten Steine auf dem neuen Sechseläutenplatz verlegt. KEY

Am 19. November 2013 wurden die letzten Steine auf dem neuen Sechseläutenplatz verlegt. KEY

Die offizielle Einweihungsfeier geht am 22. April über die Bühne. Es folgt ein fünftägiges Fest, um den komplett renovierten Sechseläutenplatz den Stadtbewohner und -bewohnerinnen näher zu bringen..

Fast 16 000 Quadratmeter umfasst der laut Tiefbauamt grösste innerstädtische Platz der Schweiz. Mehr als 110 000 Quader aus Valser Granit bedecken ihn. Entstanden ist der Platz zwischen Bellevue und Opernhaus in einer langen Zeit: 1999 wurde der erste Gestaltungsplan vorgelegt, Ende 2013 der letzte Steinquader gesetzt.

Künftig sollen auf dem Platz verschiedenste Veranstaltungen organisiert werden – an mindestens 180 Tagen pro Jahr aber, also während der Hälfte der Zeit, soll er frei und für alle begehbar sein. Für sechs Veranstaltungen liegen wiederkehrende Sonderbewilligungen vor. Jedes Frühjahr reiten am Sechseläuten die Zünfter um den Böögg, etwas später gastiert der Circus Knie. Jeden Sommer breitet sich die Streetparade aus, alle drei Jahre ist er vom Züri Fäscht belegt. Im Herbst gastiert künftig ein jeweils wechselnder Zirkus und das Zurich Film Festival belegt den Platz. (sda)

Meistgesehen

Artboard 1