Live at Sunset
Der König des Blues, B.B. King, regiert Zürich

Die Band spielt zur Eröffnung des Festivals «Live at Sunset» in Zürich schon seit zehn Minuten, als Ihre Majestät auf die Bühne geleitet wird. Der bald 87-jährige B.B. King, die grösste lebende Legende des Blues, ist inzwischen schon sehr gebrechlich, doch er geniesst die Standing Ovation in vollen Zügen.

Stefan Künzli
Merken
Drucken
Teilen
Der legendäre US-Gitarrist B.B. King

Der legendäre US-Gitarrist B.B. King

Keystone

Der bald 87-jährige B.B. King schnallt seine geliebte «Lucille» um und beginnt sie zu liebkosen. Ihr Ton ist immer noch unvergleichlich, aber längst nicht mehr so vital und zwingend wie zu den besten Zeiten. Der King spricht und animiert heute mehr, spielt weniger. Immer häufiger überlässt er dem zweiten Gitarristen die Soloparts. Auch seine Stimme hat hörbar an Kraft verloren, geht aber immer noch durch Mark und Bein. B.B. King ist und bleibt ein Ereignis - wer weiss, wie lange noch.

Der Vorverkauf für die 17. Ausgabe des Musikfestivals «Live at Sunset» läuft besser denn je. Nach B.B. King sind auch die Konzerte von Katie Melua und Elton John schon ausverkauft. Die Veranstalter führen dies auf das überdurchschnittlich attraktive Programm zurück. Denn auch schon die Konzerte von Alanis Morisette (16. 7.), Roxette (17.7.), Züri West (20.7.), Lady Antebellum (19.7.) sowie James Morrison und Bastian Baker am Abschlussabend (21.7.) dürften schon bald ausverkauft sein. Wer die einmalige Atmosphäre beim Dolder erleben will, muss sich also sputen. Noch genügend Tickets hat es zu den Konzerten von Loreena McKennitt (14.7.), Morcheeba (15.7.) und Caro Emerald (12.7.). Dabei kann vor allem von Morcheeba und Caro Emerald einiges erwartet werden. Die britischen Trip-Hop-Pioniere haben sich mit ihrer Sängerin Skye Edwards, der Königin des lasziven Gesangs, versöhnt und versuchen jetzt wieder an ihre erfolgreichste Zeit anzuknüpfen.

Einen musikalischen Leckerbissen besonderer Art präsentiert „Live at Sunset" aber vor allem heute Donnerstagabend. Mit der holländischen Sängerin Caro Emerald gastiert eine der grossen Aufsteigerinnen des letzten Jahres in Begleitung einer neun-köpfigen Band mit DJ und Bläsern in Zürich. Mit ihrem Retro-Sound zwischen Jazz, Soul und Pop stillt die ausgebildete Jazz-Sängerinnen den Durst nach der guten alten Zeit. Ihr Album „Deleted Scenes from the Cutting Room Floor" schlug in Holland alle Rekorde, erhielt den Echo als Newcomerin des Jahres und wurde für die Swiss Music Awards nominiert. Der grossartigen Sängerin wäre ein grosses Publikum zu gönnen.

Live at Sunset Zürich, heute 12. Juli: Caro Emerald.