Zürich

Der Fachhochschul-Campus im neuen Stadtteil Europaallee ist fertig gebaut

Aufatmen bei Dozenten und Schülern der Pädagogischen Hochschule Zürich: Das Pendeln zwischen 19 Standorten hat ein Ende. Denn am 17. September beginnen sie das Herbstsemester im neuen Campus auf dem Gebiet der Grossüberbauung Europaallee beim Zürcher

Die erste Bauetappe des neuen Zürcher Stadtteils Europaallee ist beendet. Die Pädagogische Hochschule Zürich (PHZH) kann ihren Campus beziehen. Rund 2500 angehende Lehrerinnen und Lehrer werden ihn bevölkern. Hinzu kommen noch rund 700 Dozierende und Mitarbeitende.

Damit zu Semesterbeginn alles bereit steht, steuerten Zügelwagen seit Mitte Juli 460 Mal den neuen Campus an, wie es in einer gemeinsamen Mitteilung der Bildungs- und Baudirektion vom Donnerstag heisst. Gezügelt wurden 14 000 Möbelstücke und fast 16 Kilometer Akten und Bücher.

Hörsaal in Holz, Turnen mit Aussicht

Durch das Zusammenrücken aller Beteiligten ergebe sich für die PHZH ein grosses Optimierungspotenzial, sagte Rektor Walter Bircher. Die Studierenden gewännen viel Zeit. Diese könnten sie nun zum individuellen und kooperativen Studium nutzen und müssten sie nicht mehr mit Tramfahren verbringen.

Zum Campus gehören drei Gebäudekomplexe. Darin befinden sich unter anderem Vorlesungssäle, Gruppenräume, Spezialräume für verschiedene Fachbereiche, eine Mediathek, eine Mensa sowie eine hochmoderne Dreifachturnhalle. Letztere befindet sich auf dem Dach. Die Aussicht dürfte auch Unsportliche zum Besuch der Halle ermuntern. Ein Bijou ist auch der grosse getäferte Hörsaal mit 460 Plätzen.

In 3,5 Jahren gebaut

Errichtet wurden die PHZH-Gebäude im Grundausbau im Auftrag der SBB Immobilien. Unter Führung des kantonalen Hochbauamtes setzten das Architekturbüro Max Dudler und die Generalunternehmung Implenia den Mieterausbau um. Der Zürcher Kantonsrat hatte dafür im Jahr 2007 einen Baukredit von 63 Millionen Franken gesprochen.

Die Europaallee, Zürichs neuester Stadtteil, wird in acht Etappen realisiert. Der Baubeginn erfolgte Anfang 2009. Die erste Etappe ist nun fertig. Die Bevölkerung ist deshalb am 22./23. September zu einem Festwochenende in die Europaallee eingeladen.

Ende erst 2020 in Sicht

2020 dürfte das Gesamtareal Europaallee fertig gebaut sein. Es bietet neben den Studien- über 6000 Arbeitsplätze, 400 Wohnungen, ein Design-Hotel, Einzelhandels-, Gastronomie- und Freizeitangebote.

Meistgesehen

Artboard 1